Drittes Erlebnisbuffet beim Bildungswerk

Drittes Erlebnisbuffet beim Bildungswerk

Startschuss in eine frische, erneuerte Ära. Nach der Auftaktveranstaltung in Koblenz und dem Abend in Trier präsentierte sich das Bildungswerk nun im Haus des Sports in Kaiserslautern vor rund vierzig eingeladenen Vertreterinnen und Vertretern aus Vereinen und Verbänden, die bereits aktiv mit dem Bildungswerk zusammenarbeiten.

Startschuss in eine frische, erneuerte Ära. Nach der Auftaktveranstaltung in Koblenz und dem Abend in Trier präsentierte sich das Bildungswerk nun im Haus des Sports in Kaiserslautern vor rund vierzig eingeladenen Vertreterinnen und Vertretern aus Vereinen und Verbänden, die bereits aktiv mit dem Bildungswerk zusammenarbeiten. Los ging’s mit Kantinenkoch Franz-Joseph Euteneuer (Ver-Rücker-Agentur, Euteneuersche Seelenpomade), der lautstark den Saal betrat. In seinem quicklebendigen Kabarett verglich er Übungsleitende im Verein mit Köchen, die „immer rührend bemüht sind schmackhaftes anzurichten“. Er bewunderte auch den “Schlauen Joghurt”, der auf den Tag weiß, dass seine Haltbarkeit abgelaufen ist. Aber auch die Hintergründe die zu dem einen oder anderen Verhalten von Menschen führen wurden pointiert beleuchtet. Das Publikum hatte der Motivator Franz Joseph Euteneuer bereits mit den ersten Bildern begeistert in seinen Bann gezogen. Viele stellten hinterher fest: „Genau so ergeht es mir auch, ich habe mich immer wieder erkannt“. Nach diesem ersten Gang des Erlebnisbuffets verwandelte sich der Kantinenkoch zum Moderator und in einer lockeren Runde interviewte Euteneuer den stellvertretenden Vorsitzenden Günter Schwarz, die Geschäftsführerin Gaby Klein und natürlich auch die regionalen Mitarbeitenden von Birkenfeld über Mainz bis hin nach Schifferstadt. Stolz stellten diese ihre besonderen Zutaten zu einem schmackhaften Bildungsgericht vor. In Zeiten in denen alles gekürzt wird können sich hier die Vereinsverantworlichen noch wie im Schlaraffenland bedienen. Auf den Weg in die Zukunft wurde das Publikum anschließend durch den Gourmetkoch Euteneuer geschickt, der sich mit Paul Bocuse gleich noch eine prominente Unterstützung mitbrachte. Er sprach den Anwesenden seine Bewunderung aus, denn gerade sie sind es die sich bereits zu den Gourmetkochs mit Buffetangeboten entwickelt haben und – nicht nur ihren Vereinsmitgliedern – ganz besondere Menues servieren. Bevor sich alle am realen Buffet stärken konnten, überreichte Günter Schwarz das druckfrische Motivationspapier des Bildungswerkes “Besonderes aus Ihrem Sportverein” sowie ein Foto mit Paul Bocuse als Erinnerung an einen gelungenen Abend und Motivation für eine erfolgreiche und zufriedene Zukunft. Aus den vielen Gesprächen im Anschluss nur einige Zitate der allesamt begeisterten Teilnehmenden: „Besonders gut hat mir der Verlauf des Abends gefallen. Er war sehr gut angerichtet, gut gewürzt und hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich nehme mir jede Menge Motivation mit für neue Gerichte.“ „… die Idee, des ins Gedächtnisrufens, was das Bildungswerk alles anbietet. Dem „Koch“, der rührend versucht etwas gutes anzurichten.“ „… die Art des Vortrags, lebendig und ansprechend, die Gespräche vor und nach der eigentlichen Veranstaltung, die herzliche Begrüßung ….“ „… das geistige und gastronomische Buffet…“ „…vorzüglich angerichtet, gut garniert und vortrefflich serviert. Ein gelungener Abend. Danke den Veranstaltern. Er war super.“ Und nun freuen wir uns auf unsere Gäste im kommenden Jahr, bei den nächsten drei Erlebnisbuffets des Bildungswerkes Sport.